Sonntag, 20. Juli 2014

Geburtstagsfeier

Halli hallo, Ihr Lieben!

Genießt Ihr auch das herrliche Sommerwetter? Ja, ich weiß, es ist ganz schön heiß, aber es ist Sommer! Da darf es heiß sein. Gemeckert wird erst wieder, wenn es ständig regnet.

Eigentlich hatte ich Euch ja versprochen, Euch mein Geburtstagsgeschenk zu zeigen. Ich habe aber noch keine Fotos. Also gibt´s erstmal Bilder vom Geburtstag unseres Jüngsten.

Fünf Jahre ist er jetzt schon! Wahnsinn, wie die Zeit rennt.

Morgens war sein Platz am Frühstückstisch schon schön gedeckt, mit seinem Lieblingsgeschirr, 5 Kerzen und...


 ...dem Geburtstagskuchen. Ich hatte den Apfelsaftkuchen vom Blog der lieben Nadine gebacken, natürlich ohne Alkohol! Der war soooo lecker, hhhmmmm...



Bei wunderschönem Sommerwetter haben wir seinen Geburtstag nachmittags mit Familie und Freunden im Garten gefeiert.




Neben Kuchen und Minigugl dürfen bei dem herrlichen Wetter Beeren mit Vanille-Eis und Sahne natürlich nicht fehlen! Auch Kai liebt Beeren aller Art (noch lieber als Kuchen).





Abends haben wir noch gemütlich gegrillt und hatten alle zusammen einen sehr schönen Tag.
Am Donnerstag feiern wir dann Kindergeburtstag mit seinen Freunden, die dann alle wieder aus dem Urlaub zurück sind. Ritter-Geburtstag!

Am Tag nach Kai hat unsere Katja Geburtstag, sie ist genau zehn Jahre älter als ihr kleiner Bruder. Dieses Jahr war besonders witzig, dass die beiden 8 Stunden lang gemeinsam Geburtstag hatten! Da Katja ja momentan in Australien ist, hatte sie wegen der Zeitverschiebung bereits 8 Stunden früher Geburtstag als sonst ;-))


Na, habt Ihr jetzt Appetit auf Kuchen und Beeren bekommen? Ich schon, es ist aber leider nichts mehr da. Mist.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sommersonntag!

Liebe Grüße,

Britta



Samstag, 12. Juli 2014

Besser spät als nie ;-))

Halli hallo Ihr Lieben,

mein Geburtstag ist jetzt schon ein paar Wochen her, aber ich habe so schöne Geschenke von lieben Bloggermädels bekommen, dass ich sie Euch doch noch zeigen möchte.

 Die liebe Eva hatte mir mein Geschenk schon einige Zeit vor meinem Geburtstag mitgebracht und hinterm Sofa "versteckt". War ich froh, als ich es endlich hervor holen und auspacken durfte! Schaut mal, was Schönes darin war:


Ist das nicht ein pastellbunter Traum?


 Die schöne Milchflasche hatte ich schon so oft bei ihr bewundert. jetzt habe ich auch eine!


Sie hat mir sogar ein süßes Kissen genäht! Ich freue mich immer sehr, wenn ich etwas selbst genähtes geschenkt bekomme!


Mein liebes Evalein, nochmal ganz lieben Dank für all die hübschen Überraschungen!

♥♥♥

Auch von meiner lieben Biene habe ich ein wundervolles Paket bekommen.
Sie macht einfach die wunderschönsten Kissen überhaupt. Das Kissen, das ich von ihr bekommen habe, habt Ihr bestimmt schon alle auf ihrem Blog bewundert. Jetzt liegt es auf unserem Sofa!



 Ein süßes Täschchen, ein Block zum Karten basteln und die hübsche Teebeutelablage waren noch mit dabei. Alles so schön!

Hier könnt Ihr Euch die hübsche Stickerei nochmal genauer angucken:

Mein liebes Bienchen, ich freue mich immer noch sehr über die wunderbaren Geschenke!
Danke!!!

♥♥♥

Auch die liebe Nicole hat an meinen Geburtstag gedacht und mir hübsche Dinge eingepackt.


Ich liebe schöne Servietten und Masking-Tape!


Auch Nicole hat mir etwas genäht. Der hübsche Fisch hängt nun im Badezimmer am Schrank.


Liebe Nicole, nochmal vielen lieben Dank für die hübschen Geschenke, du Liebe!

♥♥♥

Das Geschenk von der lieben Andrea konnte ich erst nach dem Urlaub auspacken, aber auch zwei Wochen nach dem Geburtstag sind Geschenke noch schön!


In den Bilderrahmen kann man ein Bild unter die Gummibänder klemmen. Aber das ist doch eigentlich viel zu schade, den Spruch muss ich doch lesen können, oder!?


Liebe Andrea, auch dir vielen herzlichen Dank nochmal!

♥♥♥

Was ich von meinem Schatz bekommen habe, zeige ich Euch demnächst auch noch. Das ist sooooo schön!!!

Entschuldigt bitte, dass ich momentan kaum zum Kommentieren komme. Unser Jüngster hat Kindergartenferien und bei dem Wetter, das nicht gerade sommerlich ist, bin ich vollauf damit beschäftigt, ihn bei Laune zu halten.

Ich hätte jetzt gerne mal Sommer!


Liebe Grüße,

Britta


Samstag, 28. Juni 2014

Urlaub!

Hallo Ihr Lieben!


Ist noch jemand da?

Irgendwie ist aus meiner Urlaubs-Blogpause eine etwas längere Pause geworden. So lang, dass einige schon nachgefragt haben, ob bei uns alles in Ordnung ist. Ist es!

Da unsere Mädels in den Sommerferien für einen Monat in Australien sind und unser Großer nur sehr kurze Uni-Ferien hat, sind mein Mann und ich als Kleinfamilie (ganz schön ungewohnt), nur mit Kai für zwei Wochen nach Rhodos geflogen. Wir hatten ein schönes Hotel gebucht und wollten uns so richtig verwöhnen lassen. Leider war das Wetter an den ersten beiden Tagen nicht so gut. Es hat ein bisschen geregnet und am zweiten Tag sogar so gestürmt, dass es richtig hohe Wellen gab und die ersten drei Liegenreihen am Strand in Sicherheit gebracht werden mussten.




Das Hotel lag mit ein paar anderen Hotels in einer Bucht, umringt von Bergen. Ich fand diese Aussicht richtig klasse. Vorne das Meer, links, rechts und hinten die schroffen felsigen Berge.


Wenn die Berge nicht wären, sähe es aus wie Nordsee im Herbst. Oder?





Da sich das Wetter laut Wettervorhersage in den nächsten Tagen nicht viel ändern sollte, beschlossen wir, ein Auto zu mieten und ein paar (kindertaugliche) Ausflüge zu machen.

Wir besuchten das hübsche alte Städtchen Lindos. Die einzige noch bewohnte antike Stadt auf Rhodos.


Oben auf dem Berg sieht man die Überreste der Akropolis, unterhalb das Amphitheater.



Eigentlich ist Lindos ein hübsches Städtchen mit weißen Häusern und engen Gässchen. Leider befindet sich aber im Kern des Ortes ein Touri-Laden neben dem anderen und Esel, auf denen man reiten kann, werden durch die engen Gassen getrieben. Ich mag diese ruhigen Seitengässchen lieber!








Wie Ihr seht, hatte der Wetterbericht nicht recht, die Wolken verzogen sich und es wurde immer schöner. Da wir das Auto aber für drei Tage gebucht hatten, fuhren wir am nächsten Tag nach Rhodos Stadt.

Auch hier liefen wir hauptsächlich durch die ruhigen Gässchen des antiken Stadtkerns. Kai durfte uns führen und fühlte sich wie ein echter Ritter in dieser mittelalterlichen Kulisse. Leider habe ich hier kaum Bilder gemacht. (Ich glaube, mir war einfach viel zu heiß. das ist nix für mich Blondie ;-))



Den dritten Ausflug machten wir zur Straußenfarm, die eher ein kleiner Tierpark war. Wir waren erstaunt, wie groß die Gehege der Tiere waren und wie gepflegt die Tiere dort aussahen.


Das Wetter war nun nur noch schön und wir genossen den Rest des Urlaubs faul am Pool. Im Hotel gab es mehrere Pools und diesen hier hatten wir die meiste Zeit für uns alleine. Das war richtig klasse!




Ich hoffe, Euch haben die Urlaubsbilder ein bisschen Spaß gemacht.
Im nächsten Post zeige ich Euch dann endlich meine vielen schönen Geburtstags-Geschenke.


Liebe Grüße,


Britta


P.s.: Die Hotelanlage, in der wir unseren Urlaub verbracht haben, war zwar wunderschön, aber leider war der Service derart grottenschlecht, dass ich Euch dieses Hotel leider nicht empfehlen kann!

Sonntag, 25. Mai 2014

Das neue Gästezimmer

Halli hallo Ihr Lieben
an diesem wunderbar sonnigen Sonntag!


Ende März bekam Victoria Besuch aus Finnland. Nachdem sie selbst im Januar in Finnland war, kam Ende März ihre Austauschschülerin für eine Woche zu uns nach Köln. Doch wo sollte sie schlafen?
Schon lange wurde unser kleines Büro nicht mehr gebraucht, also beschlossen wir, daraus ein Gästezimmer zu machen.


Dafür brauchten wir als erstes viiiiiieeeel weiße Farbe!
Die Holzdecke und die Holzwand des Zimmers waren braun, die Wände blau und creme. Wir haben mit vereinten Kräften alles weiß gestrichen und das Zimmer wurde immer heller und größer. Zumindest wirkte es auf einmal größer, es ist nämlich winzig!


Auch die Heizung und die braunen Regale des Arbeitszimmers bekamen noch einen frischen Anstrich und dann kam der schönste Teil der Arbeit! Möbel kaufen und Einrichten!


 Beim Schweden kauften wir das ausziehbare Bett, super praktisch für ein Gästezimmer, einen weißen Schrank sowie neue Lampen.


Für den unteren Teil der Regale nähte ich hübsche Gardinchen, so dass wir unauffällig noch so einige Ordner hier unterbringen können. Statt Gardine bekam das Fenster eine hübsche Wimpelkette.


Das kleine Regal links ist vom Flohmarkt, das Regalbrett rechts mit dem Stern hat mir die liebe Julia geschenkt.


Dann hatte ich riesiges Glück, denn ich ergatterte diese wunderschöne reduzierte GG-Decke!!! Ich liebe sie! Ein paar passende Kissen habe ich natürlich auch noch genäht und gehäkelt. Alles in Pastellfarben, damit der kleine Raum nicht zu dunkel wird.




 Noch ein bisschen Deko verteilt und Bilder aufgehangen, dann konnte der erste Besuch kommen.




Sie hat sich in dem Zimmer sehr wohl gefühlt, und auch ich freue mich jedesmal, wenn ich in das Zimmer schaue, weil es so schön frisch und hell ist. Und das Beste ist ja, dass hier niemand Unordnung macht solange kein Besuch da ist!


Ich würde mich über so ein Zimmer freuen, wenn ich irgendwo zu Gast wäre.
Und Ihr?

♥♥♥

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

Viele liebe Grüße,

Britta

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...